Sie sind hier: Spenden / Spendenprojekte / Jugendhilfeverbund Kidsalltag

Mitglied werden

Machen Sie mit beim Abenteuer Menschlichkeit.

Auf die Paddel, fertig los! Ausflug für die Kinder und Jugendlichen des Jugendhilfeverbundes

Foto: DRK / Freiling

Der Jugendhilfeverbund "Blinkfeuer" ist eine Einrichtung der öffentlichen Jugendhilfe mit unterschiedlichen ambulanten, teilstationären und stationären Angeboten für Kinder, Jugendliche und ihre Familien.

Ab 2017 möchte der Jugendhilfeverbund in den Sommerferien gern ein dreitägiges gruppenübergreifendes Ausflugsangebot etablieren, das Übernachtungen in 2-3 Personenzelten auf Campingplätzen oder Wasserwaqnderrastplätzen innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns umfasst. Wünschenswert ist außerdem eine eintägige Paddeltour in Kanus oder Kajaks, hauptsächlich auf Flüssen mit einer Streckenlänge von 12 bis 16 km.

Die Tour umfasst:

  • Transport zum Einsatzort
  • Auf- und Abbau der Zelte
  • Einkauf von Lebensmitteln
  • gemeinsames Essen und Beisammensein bei Grill und Lagerfeuer
  • Sport / Spiel / Spaß
  • eintägige Kanu-/Kajak-Tour mit anschließender Auswertung

Zielsetzung:

Durch dieses Angebot erfahren die Kinder und Jugendlichen einmal mehr, was es bedeutet, sich entsprechend zu organisieren. Die jüngeren Kinder bekommen die nötige Unterstützung von den Betreuern, die älteren Kinder und Jugendlichen werden beauftragt, entsprechende Campingausrüstung für sich vorzubereiten. Dafür müssen sie sich im Vorfeld mit den Gegebenheiten vor Ort auseinandersetzen (Beschaffung der sanitären Anlagen, Platzgröße, Grillmöglichkeiten, Feuerstelle, Badestelle etc.) Im weiteren Verlauf sind sie darauf angewiesen, sich gegenseitig zu unterstützen, um ihre Zelte aufzubauen und damit ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erproben. 

Während der Übernachtungen im Freien erleben sie die Natur und Tierwelt sehr nah und sind fern ab von TV und WLAN. Das selbständige Paddeln über mehrere Stunden, zum Teil in Urstromtälern, fordert erhöhte Aufmerksamkeit, Kraftanstrengung und Teamwork, was weit über die Gewohnheiten des Alltages hinausgeht. Die Kinder und Jugendlichen sind aufgrund der natürlichen Gegebenheiten darauf angewiesen, zusammenzuarbeiten, um gemeinsam das Ziel zu erreichen. Schwächere Paddler erfahren Zugehörigkeit und Ermutigung. Am Ende des Tages werden Situationen auf dem Wasser oftmals zum wiederholten Male begeistert erzählt und es ergibt sich ein ausgelassenes Gruppengefüge, in dem sich jeder eingeschlossen fühlt. Gerade im Sinne eines übergreifenden Gruppenangebotes trägt die Paddeltour viel dazu bei, dass sich die Kinder und Jugendlichen aus den einzelnen Gruppen des Jugendhilfeverbundes untereinander besser kennenlernen und einander wertschätzen.

Spendenbedarf

Insgesamt nehmen 15 Kinder am der Paddeltour teil. Um die Tour zu finanzieren, ist der Jugendhilfeverbund auf auf Spendenunterstützung von mindestens 60 Prozent der Gesamtsumme angewiesen.

Pro Person kommen folgende Kosten auf uns zu:

  • Gebühren Kanu/Kajak - ca. 40 Euro 
  • Gebühren Übernachtung - ca. 6 Euro pro Nacht
  • Transportkosten