Sie sind hier: Aktuelles / Fokusthemen / Infos zu Corona

Mitglied werden

Machen Sie mit beim Abenteuer Menschlichkeit.

Informationen zum Corona-Virus im DRK Rostock

Behelfs-Mund-und-Nasentuch

Ein Produkt der Rostocker DRK Werkstätten

Seit dem 27. April gilt in Mecklenburg-Vorpommern Mundschutzpflicht im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel. Eine Lösung dafür bieten die Rostocker DRK Werkstätten: In der Näherei werden Behelfs-Mund-und-Nasentücher gefertigt. Diese können Sie nun bei den Kollegen bestellen.

Produktinformation:
Diese vorgewaschene und wiederverwendbare Maske wird mit einem Gummiband im Nacken befestigt. Die eingearbeitete Nasenspitze sorgt dafür, dass die Maske sicher anliegt und das Risiko verringert, andere anzustecken.

Hier finden Sie den ausführlichen Flyer zu unserem Produkt.

Bestellungen sind möglich unter:
Rostocker DRK Werkstätten gGmbH
Thomas Bockholdt
E-Mail: ab@wfbm-rowe.de
Tel. 0381 24279-3142

#spielenstattpanik

Hier klicken!

Liebe Eltern,

die DRK Familienbildungsstätte präsentiert euch unsere „Familien-Schatzkiste“. Wir haben im Team die Köpfe zusammengesteckt und euch viele Anregungen zusammengestellt, wie ihr die Zeit, in der die KITAs und Schulen und sogar die Spielplätze geschlossen sind, ganz bewusst und intensiv für die Beschäftigung mit euren Kindern nutzen könnt. Natürlich quengeln und nerven Kinder mal und wollen beschäftigt werden – aber es macht auch uns Großen richtig viel Spaß, wenn wir gemeinsam mit unseren Kindern sinnvoll Zeit verbringen, lachen, spielen, entdecken, basteln und unbedingt auch mal an die frische Luft gehen.

Klickt einfach mal auf diese Schatztruhe und schaut, was sich Interessantes darin verbirgt!

Wir wünschen euch viel Spaß mit unseren Ideen in der Familienschatzkiste!

Aktueller Stand Notbetreuung in Kindertagesstätten

Die bisherigen Regelungen der Allgemeinverfügung der Landesregierung zum Besuch von Schulen und  Einrichtungen der Kindertagesförderung zur Eindämmung des Coronavirus vom 16. März 2020 gelten bis zum 26. April 2020 unverändert fort. Damit ist der Besuch der Kitas bis auf weiteres untersagt. Ab dem 27. April 2020 erfolgt nun eine schrittweise Wiederaufnahme für weitere Berufsfelder. Weitere Informationen finden Sie hier.

Hotline gegen Einsamkeit

Ganz gleich wie viele Menschen am Ende wirklich von Corona betroffen sein werden, sorgen eine mögliche Infektion, die Kontaktsperre und umfangreichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens bereits aktuell für Angst und weitere Isolation bei ohnehin einsam lebenden Menschen. Deshalb richtet das DRK Rostock ab heute die "Hotline gegen Einsamkeit" ein.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisverbandes werden montags und dienstags von 9 bis 12 Uhr sowie mittwochs und donnerstags von 13 bis 16 Uhr Anrufe entgegen nehmen. Das neue Angebot richtet sich vor allem an Menschen, die generell oder aufgrund der Kontaktsperre wenige oder keine sozialen Kontakte haben. Soweit möglich vermitteln die Kontaktpersonen des DRK auch weitere Hilfe.

Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus

Die Welt ist im Ausnahmezustand. Die Corona Pandemie schränkt unser Leben in noch nie dagewesener Weise ein. Nun gilt es, mit dieser Situation gemeinsam umzugehen. Denn gemeinsam schaffen wir das. Wir appellieren an gemeinschaftliche Fürsorge und Solidarität von allen. Das bedeutet zuallererst: Nehmen Sie die Empfehlungen ernst. Bleiben Sie Zuhause. Vermeiden Sie soziale Kontakte.

Darüber hinaus beachten Sie in Ihrem Alltag die wichtigsten Schutzmaßnahmen, um die Verbreitung des Virus zu vermeiden:

  • Halten Sie Distanz!
    Halten Sie Abstand zu Erkrankten bzw. generell - mindestens ein bis zwei Meter. Vermeiden Sie Händeschütteln und Umarmungen.  Vermeiden Sie belebte Orte und Veranstaltungen.
  • Waschen Sie Ihre Hände häufig!
    Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Seife, ca. 20 Sekunden lang oder nutzen Sie regelmäßig ein Desinfektionsmittel.
  • Berühren Sie nicht Augen, Nase und Mund!
    Hände können Viren aufnehmen und das Virus im Gesicht übertragen!
  • Achten Sie auf Atemhygiene!
    Niesen oder husten Sie in ein Einwegtaschentuch oder Ihre Ellenbeuge. Entsorgen Sie Taschentücher direkt nach ihrem einmaligen Gebrauch. Lüften Sie Ihre Räume regelmäßig.

Was bedeutet das für die Dienstleistungen und Einrichtungen des DRK Rostock?

Im Folgenden wird der aktuelle Stand unserer Maßnahmen und Vorkehrungen bezüglich des Coronavirus "Covid-19" im DRK Rostock beschrieben.

Unser derzeitiges Ziel ist in erster Linie, die Geschwindigkeit der Verbreitung des Coronavirus "Covid-19"zu verlangsamen und Sie und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer so gut es geht zu schützen. Wenn es sich vermeiden lässt, kommen Sie derzeit bitte nicht persönlich in unsere Einrichtungen und klären Sie alles lieber per Telefon. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund!

Schließungen von Einrichtungen und Absage von Veranstaltungen

Stand: 17. März 2020

  • Unsere Kindertagesstätten und Horte sind ab dem 16.3.2020 geschlossen.
  • Alle Kursangebote in unserer DRK Familienbildungsstätte werden derzeit ausgesetzt. Beratungen sind telefonisch aktuell noch möglich. Kontakt / Infos: familienbildung@drk-rostock.de oder Tel. 0381 24279-6040
  • Die Hilfsangebote der Interdisziplinären Frühförderstelle werden derzeit ausgesetzt.
  • Ab dem 14.3.2020 dürfen keine Besucher mehr die DRK Pflegeheime in Evershagen und der Südstadt betreten.
  • Bis zum 19.04.2020 finden keine Erste Hilfe Kurse statt. Kontakt / Infos: erste-hilfe@drk-rostock.de oder Tel. 0381 24279-222
  • Das DRK Stadtteil- und Begegnungszentrum Toitenwinkel bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Sämtliche Angebote sind vorerst abgesagt.
  • Unsere Kleiderkammer bleibt bis auf Weiteres geschlossen. DRK-Kleidercontainer werden weiterhin geleert. Bei dringenden Notsituationen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch. Wir finden dann gemeinsam eine Lösung. Kontakt / Infos: kleiderkammer@drk-rostock.de oder Tel. 0381 24279-232
  • Der Bahnhofsdienst am Rostocker Hauptbahnhof steht derzeit nicht zur Verfügung.
  • Das Training und der Rettungsschwimmerkurs der DRK Wasserwacht Rostock in der Neptunschwimmhalle sind aktuell ausgesetzt.
  • Aktuell finden vorerst keine Jugendrotkreuz-Gruppenstunden und Aktivitäten statt.
  • Der Betrieb in den Rostocker DRK Werkstätten für Menschen mit Behinderung ist ab dem 20.03.2020 für die Beschäftigten bis auf eine Notbetreuung vorerst bis zum 19.04.2020 ausgesetzt.